Förderung für Lesen, Schreiben, Rechnen - Mag. Evelin Harfmann im Bezirk Mödling

Die Unterstützung der Eltern ist wichtig für den Erfolg des Trainings. Sie werden regelmäßig über die Fortschritte des Kindes informiert.

Diagnose Legasthenie/Dyskalkulie – was nun?

Legasthenie und Dyskalkulie verschwinden nicht von selbst. Auch vermehrtes Üben wird nicht den gewünschten Erfolg bringen. Es geht nicht darum, möglichst viel zu üben, sondern den Bedürfnissen des Kindes entsprechend das Richtige zu lernen. Es braucht professionelle Hilfe. Mein Training basiert auf einer umfassenden Diagnostik und richtet sich nach dem individuellen Bedarf des jeweiligen Kindes. Die Einheiten finden wöchentlich zu einem fix vereinbarten Zeitpunkt statt.

Worum geht es beim Legasthenie- und Dyskalkulietraining?

Nach der Testung findet ein ausführliches Beratungsgespräch statt und ein individueller Trainingsplan wird festgelegt. Als Grundlage dient das Testergebnis. Auch Schulhefte und Ihre Informationen helfen mir, ein maßgeschneidertes Trainingsprogramm zu erstellen. Ziele des Trainings sind neben einer kontinuierlichen Verbesserung der Symptomatik, die Steigerung der Motivation, die Stärkung des kindlichen Selbstvertrauens und der Abbau von Schul- und Lernfrust. Die Schwierigkeitsstufen der Übungen wähle ich individuell nach dem jeweiligen Entwicklungsstand des Kindes. Wichtig ist, dass das Kind genügend Erfolgserlebnisse verzeichnet, denn diese sind die beste Motivation.